Ökumenischer Arbeitskreis

Ins Leben gerufen wurde der Ökumenekreis Ende der 80er Jahre von Pastor Auel und Pfarrer Lindecken.

 Der Arbeitskreis weiß sich der Ökumene - besonders in unserem Viertel - verpflichtet. Eine wichtige Aufgabe ist die Vorbereitung ökumenischer Gottesdienste.
Regelmäßig werden zwei bis drei ökumenische Gottesdienste im Jahr gefeiert, einer davon an Silvester, ein weiterer am Buß- und Bettag, darüber hinaus Gottesdienste zu besonderen Anlässen - die Gottesdienste finden abwechselnd in St. Severin und in der Kartäuserkirche statt.

Zurzeit werden bei den ökumenischen Gottesdiensten die Predigten in der Kartäuserkirche von Pastor Johannes Quirl und in den Kirchen der Gemeinde St. Severin von Pfarrerin Nicola Landgrebe und/oder Pfarrer Mathias Bonhoeffer gehalten.

In der Regel gibt es nach den Gottesdiensten Gelegenheit zu Gespräch und Austausch - mit einem kleinen Imbiß.

Im Zeichen lebendiger Ökumene macht die Severinus-Schreinprozession in jedem Jahr Station in der Kartäuserkirche - der Severinusschrein wird in die Kirche getragen, dort wird gemeinsam gebetet und gesungen. In der Zeit der Corona-Pandemie muss diese Traditon ausgesetzt werden, ebenso wie die Tradition eines jährlichen ökumenischen Tages-Ausflugs.

Wer ein Interesse am Zusammenwachsen der Konfessionen im Allgemeinen und unserer Nachbargemeinden im Besonderen hat, ist eingeladen, sich im Ökumenischen Arbeitskeis zu engagieren. 
Treffen finden im Pfarrhaus St. Severin, Im Ferkulum 29 oder an der Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7 statt. 
Anzahl und Häufigkeit der Treffen sind abhängig von der Terminierung ökumenischer Gottesdienste oder anderer ökumenischer Aktivitäten. Die Termine werden im Wochenzettel veröffentlicht.

Neue und Neugierige sind im Ökumenekreis herzlich willkommen.

 

2023

Emmausgang am Ostermontag, 10. April um 18.00 Uhr beginnend mit einem Gottesdienst in St. Severin, daran anschließend Gang in die Kartäuserkiche und Gottesdienst dort. Anschließend Beisammensein  mit Imbiss.

Ökumenischer Gottesdienst im Rahmen der Severinale

Mittwoch, 22. November - Buß- und Bettag, ökumenischer Gottesdienst

Silvester - der jährliche ökumenische Gottesdienst zum Jahresschluss wird in der Kartäuserkriche begangen.

 

2022

Am Sonntag, 28. August 2022 fand ein Ökumene-Ausflug statt.

Die traditionelle Severinus-Schreinprozession am Sonntag 23. Oktober 2022 machte in guter ökumenischer Tradition eine Gebets-Station in der Kartäuserkiche.

Am Buß- und Bettag am 16. November 2022 wurde der traditionelle ökumenische Gottesdienst um 18.00 Uhr in St. Paul gefeiert.

Der ökumenische Gottesdienst an Silvester 2022 wurde in St. Severin gefeiert.

 

Ansprechpartner:

Bernhard Bruder [Kontaktformular]

Weitere ökumenische Initiativen:

Ein neues diakonisch/caritatives ökumenisches Projekt ist am 8. November 2021 gestartet: Eine Tafelausgabestelle in den Räumen an der Kartäuserkirche. Eine große Zahl von ehrenamtlich Engagierten aus beiden Gemeinden, daber auch über deren Grenzen hinaus, setzt sich bei dieser neuen Aufgabe ein.   

Ökumenisch "unterwegs" sind seit Frühsommer 2022 auch die Senioren - Mitglieder des Seniorenclubs Severin haben sich der Seniorenrunde in der Kartause angeschlossen.