Firmung

Das Sakrament der Firmung

Das Sakrament der Firmung gehört zu den drei Sakramenten (Taufe, Eucharistie, Firmung) mit denen Christinnen und Christen in die Kirche aufgenommen werden. In der frühen Kirche, als nur Erwachsene in die Kirche aufgenommen wurden, gab es eine Feier, in der die neuen Gemeindemitglieder sowohl getauft und gefirmt wurden als auch das erste Mal an der Eucharistiefeier teilnahmen.
Als zunehmend auch kleine Kinder getauft wurden, entstanden aus der einen Feier drei. In der dreifachgestuften Aufnahme, wie wir sie heute mit Kindertaufe, Erstkommunion (ca. 8. Lebensjahr) und Firmung (ca. 16. Lebensjahr) kennen, kann deutlich werden, dass Christwerden den Prozess einer bewussten und selbstständigen Glaubensentscheidung beinhaltet. Die Firmung stellt darum die bewusste und freiwillige Entscheidung für den Glauben in die Mitte. Mit dieser Entscheidung ratifiziert der Firmling nachträglich das Taufversprechen, das bei seiner (Kleinkind-)Taufe stellvertretend für ihn Eltern und Taufpaten abgegeben hatten. 

Firmkurse in St. Severin

In unserer Pfarrgemeinde sind Jugendliche im Alter ab 15 Jahren alle zwei Jahre zur Firmung eingeladen. Im Vorfeld der Firmung werden Jugendliche der entsprechenden Jahrgänge von uns angeschrieben und zu einem Firmkurs eingeladen. Der Firmkurs bietet die Möglichkeit, den eigenen Glauben in der Auseinandersetzung mit dem Glaubensbekenntnis zu reflektieren und zu einer bewussten Firm-Entscheidung zu gelangen.

Die nächste Firmfeier wird am 21. November 2023 um 18.00 Uhr sein.

Fragen und Informationen bei
Pastoralreferentin Annette Blazek, Kontaktformular oder mobil 0178 19 76 002

Firmung©SilviaBins_9784 (c) SilviaBins